Suchbereich

Navigation




Start-up Parade

NatureLoop

NaturLoop Natur

NaturLoop ist ein Start-up für Cleantech und Materialwissenschaften. Mit dem Cocoboard bringt das Spin-off der Berner Fachhochschule nun sein erstes Produkt auf den Markt. Die Boards sind eine nachhaltige und günstige Alternative zu herkömmlichen Span- und MDF-Platten. Mithilfe einer schlüsselfertigen Produktionslösung werden sie auf den Philippinen aus Kokosnussfasern produziert, bisher ein ungenutztes Abfallprodukt. Der Klebstoff, den NaturLoop zur Herstellung verwendet, besteht aus natürlichem Tannin. Zum Einsatz kommen die Boards auf den Philippinen selbst, wo Konstruktionsmaterial für Möbel oder Bauten schwer erhältlich ist. Mit ihrer nachhaltigen Alternative will NaturLoop das Abholzen der Tropenwälder vermindern.

Das ehemalige Forschungsprojekt wurde vom Förderprogramm BRIDGE Proof of Concept unterstützt und erhielt zudem Start-up Coaching von Innosuisse. Weiter gewann NaturLoop im Sommer 2020 den Venture Kick’s Financial and Entrepreneurial Support und erhielt im gleichen Jahr eine Förderung von Switzerland Innovation Tech4Impact.

www.naturloop.com

Teachy

TEACHY

«Wir sind erfolgreich, weil unsere Schülerinnen und Schüler erfolgreich sind.» So lautet das Credo des Unternehmens TEACHY, ein Start-up für hochindividualisierten Nachhilfe-Unterricht. Und wie es scheint, geht dieses Credo auch auf. Seit der Gründung hat TEACHY bereits sieben Auszeichnungen erhalten, unter anderem den Kickstart-Accelerator-Preis der EPFL.

Das Angebot von TEACHY umfasst modernen Einszueins-Unterricht als Ergänzungsangebot zum regulären Schulunterricht. Um ein optimales Lernklima herzustellen, werden die Schülerinnen und Schüler mit den für sie idealen Tutoren und Tutorinnen gematcht. Das Matchmaking-System basiert auf dem Know-how aus über 30 000 Lektionen und aktuellen pädagogischen Forschungsergebnissen. Damit folgt TEACHY dem Trend der zunehmenden Individualisierung. Auf Basis der langjährigen Erfahrung, der Empfehlung der Tutoren und Tutorinnen sowie der individuellen Situation der Schülerinnen und Schüler werden langfristige Lernprogramme aufgegleist, um die Bildungsziele nachhaltig und sicher zu erreichen. Abgerundet wird das Angebot durch die Rundumsorglos-Betreuung für Eltern inkl. regelmässiger Feedback-Gespräche zum Fortschritt ihrer Kinder.

TEACHY bedient online die ganze Schweiz und ist vor Ort in Bern buchbar. Ein weiterer lokaler Standort in Basel ist geplant.

www.teachy.ch

Peerdom

Peerdom

Was wäre, wenn eine Firma so organisiert ist, dass sie Mitarbeitende beflügelt? Und wie entwickelt man eine Organisationsstruktur, die mit Bürokratie Schluss macht und Unternehmertum fördert, sprich die Mitarbeitenden dazu ermuntert unternehmerisch mitzudenken und mitzugestalten? Diese Fragen hat sich Bastiaan van Rooden gestellt, und er hat eine Lösung dafür entwickelt: Peerdom, ein Programm, mit dem sich die komplexen Vernetzungen einer Organisation, egal welcher Grösse, mithilfe von einfachsten Visualisierungen darstellen lassen. Ihre sogenannten Karten gehen dabei weit über klassische Organigramme hinaus: Sie sind live bearbeitbar, mit anderen Karten verknüpfbar und enthalten neben dem Aufbau der Organisation auch die Profile der Mitarbeitenden, in denen ihre verschiedenen Rollen und Projekte aufgeführt werden.

Dank der interaktiven Karten können sich die Mitarbeitenden in ihrer Organisation optimal zurechtfinden, die richtigen Ansprechpartnerinnen und -partner, Entscheidungsträgerinnen und -träger ermitteln und schnelle und unbürokratische Entscheide treffen. Gerade in Homeoffice-Zeiten ein wichtiges Instrument, um das virtuelle Gemeinsamkeitsgefühl und damit die Produktivität zu fördern. Peerdom wurde von Nothing, dem Schweizer Venture Lab aus Bern, konzipiert.

www.peerdom.org

SurgeonsLab

SurgeonsLab

SurgeonsLab steht ganz in der Berner Tradition von Kollaborationen zwischen Ingenieuren und Medizinern. Die Gründer – Fredrick Joseph, MedTech-Wissenschaftler, und Dr. David Bervini, Neurochirurg – wollen denn auch nichts weniger als die Neurochirurgie neu erfinden: Mit ihrem einzigartigen 4D- Simulator soll das Testen, Trainieren und Planen von klinischen Eingriffen revolutioniert werden.

Mit dem Simulator kann die Patientenanatomie inklusive Blut, Blutgefässen und Puls der Patientin oder des Patienten eins zu eins dargestellt werden. Anhand der Simulation können die Eingriffe nicht nur geplant, sondern auch in Echtzeit geübt werden. Gleichzeitig werden die chirurgischen Trainings- und Leistungswerte analysiert. Dies bringt völlig neue Möglichkeiten für die Aus- und Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten. Das Vertrauen und die Sicherheit beim Operieren werden exponentiell gesteigert. Ein weiterer Vorteil: Auf den Einsatz von Human- und Tiermodellen kann verzichtet werden. Der Simulator ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Innovationspreis von Ypsomed.

www.surgeonslab.com

SwissCluster

Swiss Cluster

Wie sollen die Materialien der Zukunft aussehen? Dies will ein Team aus Forschern und Ingenieuren der EMPA Thun und der Berner Fachhochschule mitbestimmen. Ihre Spezialität: Beschichtungstechnologien. Besonders interessiert sie, wie man Materialien so verbessert, dass sie Energie besser nutzbar machen, wie die Mikroelektronik weiter verkleinert
werden kann, wie Materialien Daten schneller verarbeiten oder höheren Temperaturen und Belastungen standhalten können.

Um die Forschung in diesem Bereich zu beschleunigen, setzt das Team von Swiss Cluster sein Wissen über Dünnschichtbeschichtungen, Vakuumtechnologien und Materialcharakterisierung ein, um bestehende Beschichtungsanlagen zu verbessern und neue Ideen zur Optimierung von Forschungs- und Produktionsprozessen zu entwickeln.

Der Swiss Cluster bietet Know-how in verschiedenen Beschichtungstechnologien, indem er einzigartige Dünnschicht-Beschichtungsanlagen und innovative Komponenten sowohl für Forschung und Entwicklung als auch für die industrielle Fertigung bereitstellt. Daneben bietet das Team technische und wissenschaftliche Dienstleistungen an, damit neue Materialien schneller erforscht und in Produkte und Technologien umgesetzt werden können.

www.swisscluster.com


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.berninvest.be.ch/berninvest/de/index/start-up/start-up/start_up_parade.html