Logo Kanton Bern / Canton de BerneStandortförderung Kanton Bern
  • de
  • fr
  • en

Startup-Beiträge

Firmen mit Marktpotenzial können in der Frühphase (Gründung / Aufbau) eine finanzielle Unterstützung für den Startprozess beantragen.

Kriterien

  • Wertschöpfung: Ihr Unternehmen wird Wertschöpfung im Kanton Bern generieren, im Sinne einer nachhaltigen Wachstumsstrategie. Reine Handelsaktivitäten und rein gewerbliche Tätigkeiten werden nicht unterstützt.
  • Businessplan: Ihr Unternehmen legt einen glaubwürdigen Businessplan vor, in dem die Eigenfinanzierung eine wichtige Rolle einnimmt.
  • Arbeitsplätze: Ihr Unternehmen schafft neue Arbeitsplätze im Kanton Bern.

Ihr Vorhaben lässt sich idealerweise mit mindestens einem der nachfolgenden Punkte beschreiben:

  • Schlüsselbranchen: Ihr Vorhaben trägt zur Stärkung der bernischen Schlüsselbranchen bei (Hochpräzisionsfertigung, Medtech, Information und Kommunikation, Industriedesign).
  • Ihr Vorhaben trägt zur Stärkung des Innovationsökosystems Kanton Bern bei, beispielsweise in neuen Branchen oder besonders zukunftsträchtigen Technologien. Beispiele: Digitalisierung, Kreislaufwirtschaft, Nachhaltige Entwicklung, u.a.
  • Ihr Vorhaben wurde durch Dritte (z.B. externe Jury, Investorenzirkel, u.a.) als besonders innovativ und/oder zukunftsweisend eingestuft.

Voraussetzungen

  • Anrechenbare Kosten: Anrechenbar sind Kosten und Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Vorhaben, typischerweise berechnet auf die ersten zwei Jahre nach Projektstart.
  • Maximalbeitrag: Ein Finanzierungsbeitrag beträgt maximal 50 Prozent der anrechenbaren Kosten, in der Regel deutlich weniger. Startup-Beiträge werden in der Regel in der Höhe zwischen 50 000 und 100 000 Franken gesprochen.
  • Gesellschaftsformen: Gefördert werden Kapitalgesellschaften mit Sitz im Kanton Bern, nicht aber Personengesellschaften (z.B. Einzelfirmen).

Rechtshinweis: Es besteht kein Anspruch auf eine Förderung. Jedes zu fördernde Vorhaben benötigt einen Antrag an die Standortförderung.

So reichen Sie ein Projekt ein

Schritt
1

Nehmen Sie möglichst früh Kontakt mit der Standortförderung auf.

Schritt
2

Reichen Sie Ihr Gesuch mit dem Businessplan ein. Das Gesuch kann auch durch einen externen Partner (Bank, Berater usw.) eingereicht werden.

Schritt
3

Die Standortförderung erstellt mit Ihnen eine Absichtserklärung, den Letter on Intent (LOI).

Schritt
4

Auf der Basis des LOI unterbreitet Ihnen die Standortförderung eine Offerte. Unter Umständen verlangt die Standortförderung noch ergänzende Angaben.

Schritt
5

Sie erhalten den Entscheid der Standortförderung. Im positiven Fall mit der Beitragszusage.

Weitere Informationen

  • be-advanced – Innovationsförderagentur des Kantons Bern

  • be-connected – Berner Vernetzungsplattform für Innovation und Unternehmen

Seite teilen